Donnerstag, 15. August 2013

Beautywoche: Lippenstift Test

Die Lippenstifte in "Fasermaler-Optik" sind gerade der Renner im Kosmetikregal. Jede Firma bietet dir einen kleinen Stift mit toller Farbe und verspricht dir so einiges. Was mir oft zu Ohren kommt: Lang anhaltende Farbe, seidiges Lippengefühl, Glanz und ganz viel Feuchtigkeit. Das können wirklich alle? Zumindest bei einer Marke weiß ich, dass die sonst so hochtrabenden Versprechungen stimmen. Clinique war einer der Vorreiter in Sachen Chubby Sticks. Auch für mich die erste Anlaufstelle, um das Lippenwunder zu testen. Doch jetzt gesellen sich immer mehr Variationen anderer Kosmetikfirmen auf den Markt. Zeit einmal wieder die eigenen Gewohnheiten über Bord zu werfen und eine Alternative zu finden? Ich habe mich für einen kleinen Chubby Stick Test entschieden und teste Clinique mit viel Glanz und den P2 mit viel Matt.





Chubby Stick von Clinique
Lippenpflegestift, Farbnummer 08 grandest grape für 19,95 (via Douglas).
Verspricht: seidigen Glanz, Lippenpflege, Sheabutter und Mangosamenbutter versorgen die empfindlichen Lippen. 

P2 14H Lip Designer
Lippenstift, , Farbnummer 060 divine sling für 2,95 (via DM)
verspricht: lange Farbhalt, konturenscharf, pflegt dank Aprikosenöl und Pfirsich-Extrakt.

Beide Stifte habe ich auf Herz und Nieren getestet und sie durch 3 Etappen gejagt. Beide Stifte mussten ihre Farbintensivität unter Beweis stellen, die Auftrage-Leichtigkeit vorführen und am Ende den wohl interessantesten Test aushalten: den Kusstest und wie ich auf Glanz und Matt reagiere.


Test Nummer 1. Die Farbintesivität. Da der P2 Stift eine matte Farbe hat, ist natürlich klar, dass er nicht so hervorsticht. Da kann der Chubby Stick von Clinique von der Farbintensität, der Farbmenge nur die Nase vorn haben. Vorrausgesetzt, Frau mag es wie ich, lieber etwas intensiver auf den Lippen. Wer es jedoch dezenter mag, kann mit dem P2 trotzdem noch alles richtig machen.


Test Nummer 2.1: P2 Lippenstift auftragen. 
Positiv hervor zu heben ist die Form des Lippenstiftes. Sie passt perfekt zur eigenen Lippenform.
Der P2 Lippenstift lässt sich gut auftragen. Doch mit dem "Matt" hat man es zu gut gemeint. Matt muss eigentlich nicht gleichzeitig trocken bedeuten. Doch hier ist es genau der Fall. Vielleicht liegt es auch an meinen trockenen Lippen, aber das Auftragen dauert gefühlt länger und ich muss öfter über meine Lippen gehen. Auf den Lippen fühlt sich der Stift Matt an. Ein wenig ungewohnt und auf Dauer vielleicht doch wieder zu trocken? Eine subjektive Einschätzung. Eins stört mich jedoch persönlich sehr: der Geruch. Nicht sehr angenehm, wenn dekorative Kosmetik "herb" riecht.

Test Nummer 2.2: Clinique Chubby Stick auftragen.
Positiv fällt mir sofort der dezente Geruch auf. Klar, wenn es vorher so seltsam roch;). Auch hinterlässt der Chubby Stick eine ordentliche Portion Farbe auf den Lippen. Das Endergebnis ist intensiv und es fühlt sich nach einer Menge Feuchtigkeit an. Was ich als kleines Manko empfinde: die Form. Diese ist wie ein Faserstift angelegt und zumindest muss ich bei dem Auftragen des Stiftes mehr auf ein korrektes Nachzeichnen der Lippen achten. 


Test Nummer 3: Wie lange hält der Lippenstift auf den Lippen?
Der P2 Lippenstift hält hier, was er verspricht. Mann hat kaum einen Abdruck "abbekommen" und die Lippen haben noch genug Farbe für weitere Kusstaten. Der Clinique Chubby Stick zeigt farblich nicht nur auf meinen Lippen, was er alles kann. Mann hat definitiv eine Erinnerung und Frau kann danach noch Küsse verteilen, aber ein Nachziehen bleibt ihr auch nicht erspart.

Fazit? 
Für mich bleibt die Clinique Chubby Stick Reihe immer noch die Nummer 1. Ich mag die satten Farben und auch das angenehme Gefühl auf den Lippen. Wenn Mann es gern hat und auch einmal ein kleines Kussrelikt hinnehmen kann, kann Frau auch dabei bleiben. Die 19,95 sind es mir wert und die mag Glanz definitiv mehr. Der P2 Lippenstift ist etwas für "Matte" Fans. Er hält und zeigt dezent Farbe. Der Preis ist unschlagbar, aber dafür muss man einen "eigenen" Geruch hinnehmen und das die kopierte Optik schnell täuschen kann. Aber im "matten" Bereich gern ein Kauf wert.

Liebste Grüße

Kommentare:

  1. Wow, vielen Dank für diesen Post! :) Beim nächsten dm-Einkauf landet der von p2 dann wohl tatsächlich im Korb. :D Ich mag nämlich matte und dezente Farben mehr, am Geruch werd ich mich hoffentlich einfach nicht so stören. Und wenn er auch wirklich so gut hält ... ;D
    Vielen vielen Dank für diesen Test, hat mir alles sehr geholfen. :D

    b-seitenmaedchen.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Der von P2 ist im eigentlichen Sinne auch kein "Chubby Stick", da er von der Textur komplett unterschiedlich ist. Ausser der Optik ist dort gar nichts gleich.
    D.h. dein Vergleich ist wie Äpfel mit Birnen. Du hättest vllt besser den von Astor oder Catrice nehmen sollen.

    AntwortenLöschen
  3. Danke für diesen tollen Post! Ich bin ein großer Fan der Clinique Chubby Sticks und habe mich natürlich schon das ein oder andere Mal gefragt, ob es dazu eine billigere Alternative gibt. Aber ich denke, ich bleibe Clinique treu. Einen komischen Geruch bei Lippenprodukten kann ich nämlich schon mal gar nicht abhaben ;-)

    www.julie-likes-stuff.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. ich muss die auch mal testen. ich liebe lippenstift.

    AntwortenLöschen
  5. Hmm, ein Vergleich mit einem ebenfalls glänzenden Chubby wäre vielleicht besser gewesen. Ich kann die Colour Lip Balms in Stick-Form von Catrice nur empfehlen! Tolle Farben, guter Auftrag und vor allem viel Pflege... Für mich eine wirkliche Drogerie-Alternative zu den teuren Clinique Chubbys. Aber ansonsten finde ich, dass dir die p2-Farbe sehr gut steht :-)!

    Liebe Grüße,
    Alisa

    www.alsoknownas-blog.com

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für diese ausführliche Review! Ich stehe immer vor solchen Lippenstiften und frage mich, wie sie sich auftragen lassen :)

    AntwortenLöschen
  7. Ich benutze schon seit geraumer Zeit die Stifte von Astor und Manhattan, beide auch sehr zu empfehlen! :)

    AntwortenLöschen
  8. sorry, franzi. vielleicht solltest du make-up-reviews den blogger überlassen, die solche bereits seit jahren machen. denn die stifte gehören beide jeweils einer anderen "Sorte" lippenstift an.
    daher: nett gemeint, aber nicht hilfreich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, aber darf ich 2 Lippenstifte miteinander vergleichen? Für mich war es am Anfang nicht klar, das P2 einen völlig anderen Lippenstift auf den Markt bringen will, wenn man Optik und Werbung komplett darauf ausrichtet? Finde ich schon, man darf und kann sie doch einmal vergleichen? Es ist ja ein Test beider Marken.

      Liebste Grüße

      Löschen
    2. deine antwort bzw. wortwahl verstehe ich nicht ganz :(
      klar kann man das, aber wenn so viele faktoren und eigenschaften von anfang an nicht gleich zu sein scheinen, macht es meiner meinung nach nicht viel sinn.
      wie du schon meinst, hast du dich vermutlich von der optik täuschen lassen.
      ich habe selbst den chubby stick und würde allein aufgrund der matten eigenschaft, aber auch aufgrund des riesigen preisunterschiedes nicht auf die idee kommen, diese beiden zu vergleichen. ein produkt vorstellen empfinde ich als sinnvoller oder 2 produkte mit ähnlichen eigenschafen einer marke.

      Löschen
    3. Hey- ich habe beide einfach verglichen. Aber wieso sollte man auf Grund des Preises, beide nicht vergleichen können? Ich verstehe den Punkt mit der matten Eigenschaft- aber wenn es um Pflege und Optik geht, würde ich sagen, man darf 2 Lippenstifte vergleichen. Vielleicht wäre es verständlicher gewesen, 2 identische Chuppy Stick Arten in das Rennen zu schicken. Das ist möglich- aber an sich kann man ja auch auf Matt und Glanz gehen. Etwas umständlich gedacht- sorry. Das nächste Mal gehe ich es vielleicht so an.

      Liebste Grüße

      Löschen
  9. Habt ihr eigentlich KEINE Probleme?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist ja auch hier;) ja es gibt Wichtigeres im Leben- aber man darf sich auch über kleine Nebensächlichkeiten unterhalten.

      Liebste Grüße

      Löschen
    2. beide meinungen finde ich richtig und nachvollziehbar. nur besteht ein blog, dem du ja einen großen teil deines lebens widmest, eben nur aus oberflächlichkeiten.

      Löschen
    3. Nur oberflächlich würde ich nicht behaupten. Wenn die dich etwas durchblickst und nicht Nr oberflächlich Dinge betrachtest- wirst du auch andere Texte lesen. Aber wie du sagst, es ist ein Teil- und jeder Mensh besteht aus "mehr". Genau wie du und auch andere - es wäre doch schade, wenn man Menschen nur in eine Richtung betrachtet. Gerade sehe ich ja auch nur eine Seite von dir. Da steckt bestimmt ja natürlich mehr dahinter.
      Liebe Grüße

      Löschen
  10. Ich habe einen ähnlichen (vom Aufsatz her) von BeYu und der ist echt klasse und einfach aufzutragen. :)

    FB|Portfolio|Instagram|Pinterest|Spiegelwesen

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe die von p2 noch gar nicht gesehen, kenne nur die chubby sticks und die von astor. Aber da ich matte Lippenstifte eigentlich lieber mag, werde ich diesen wohl mal ausprobieren. Danke für den Test (:

    AntwortenLöschen
  12. Muss mich hier auch mal zu Wort melden. Im Gegensatz zu anderen Bloggern reagierst du echt viel freundlicher auf Kritik - finde ich super! Kompliment dafür, du wirkst echt sympathisch.

    AntwortenLöschen
  13. Ehrlich gesagt gefällt mir die Farbe von p2 besser =)

    AntwortenLöschen
  14. Huhu, ich kann dir die mattlippenstifte von catrice empfehlen. sie sind weich auf den lippen und trotzdem matt. und den p2 habe ich auch. er ist gewoehnungsbeduerftig aber mit ganz wenig labello drunter eigentlich auch super. liebe gruesse lisbeth

    AntwortenLöschen
  15. Super Tipp und die Farbauswahl ist klasse... den von P2 werde ich wohl auch mal testen. liebste Grüße Nadine

    http://klamottenliebe.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Bitte haltet Euch an die sogenannte Netiquette. Unsachliche Kritik & Beleidigungen werden gekonnt ignoriert. Danke!