Montag, 12. August 2013

Beautywoche: Haarpflege.

Wie versprochen startet heute meine kleine Beautywoche. Heute dreht sich alles um das Thema: Haare. Ich möchte euch meine Haartricks und Tipps verraten. Ich bin kein Profi, aber nach einiger Zeit weiß Frau was ihrem Haupthaar gut tut, oder was man lieber lassen kann. Das Wichtigste immer zu erst: Deine Haare brauchen immer auch eine angepasste Pflege. Das bedeutet, ihr müsst euch mit euren Haarbedürfnissen auseinandersetzen. Bei mir lautet die Diagnose dann: coloriertes Haar, dünne aber viele Haare. Ich tendiere zu kaputten Spitzen und krisseligem Haar.



 
Jetzt wäre es doch clever, wenn Frau genau auch diese Diagnose des eigenen Haares als Vorlage für ihre täglichen Beautyhelfer umsetzen würde! Ja clever wäre es, aber wie viele Frauen, bin ich auch eine der Kandidatinnen, die sehr gern zu Produkten greifen, die mir meine "Wunschhaare" zaubern müssen. Da liegt der Fehler. Anstatt zu einem Produkt zu greifen, das meine Haare und deren Bedürfnisse unterstützt, habe ich immer zu Produkten gegriffen für Haar, was ich nie besitzen werde. Volumen und vor allem eine ordentliche Dicke. Was passierte: Meine Haare wurden falsch versorgt und die Quittung hatte ich spätestens 2 Wochen später optisch so wie auch fühlbar auf meinem Kopf. Daher habe ich meine Beautyhelfer ordentlich umgekrempelt und versorge meine Haare jetzt komplett so, wie sie es auch gern haben.




Schampoo und Spülung für coloriertes Haar wurden ausgewählt. Zur Zeit nutze ich die Serie von Pantene Pro-V für coloriertes Haar. Einmal die Woche kommt noch eine kleine 1-Minuten Kur (1 Minuten-Wunder-Ampulle von Pantene Pro-V) dazu und die Basis ist fertig. Ich nutze nach der Haarwäsche ein Haaröl von Schwarzkopf. Das gebe ich in das noch feuchte Haar und föne dann meine Haare mit einer Naturbürste und einer Mischbürste trocken. Die Mischbürste nutze ich für das Vorglätten und die reine Naturbürste für ein wenig Glanz. Fönt die Haare richtig trocken, wenn ihr wie ich auch noch glättet. Ein sehr guter Tipp!!



Da ich regelmäßig glätte, habe ich mir ein ordentliches Glätteisen mit speziellen Keramikplatten zugelegt (Ich halte es für meine Haare für eine wichtige Investition. Glättet ihr wenig, dann spart euch das Geld). Aber spart nicht an einem guten Hitzeschutz. Ohne solltet ihr niemals glätten. Ich bevorzuge das Haaröl von Schwarzkopf. Dieses gebe ich in mein Haar nach dem Föhnen, vor allem in die zu glättenden Partien etwas mehr. Ein Hitzeschutzspray erledigt die gleiche Arbeit. Für mich fühlen sich die Haare mit dem Haaröl einfach besser an.
Nach dem Glätten gebe ich noch ein wenig Haarspray in das gestylte Haar und damit endet meine Haarroutine. Ich probiere mich immer wieder gern an neuen Produkten, doch gerade jetzt kann ich mich haarmäßig nicht beschweren;).



Alle Produkte noch einmal aufgezählt:
Schampoo: Pantene Pro-V für coloriertes Haar
Spülung: Pantene Pro-V für coloriertes Haar
Haarkur: Pantene Pro-V
Haarspray: Weela ShockWaves 
Haaröl: Schwarzkopf (BC)
Naturbürste: DM 
Mischbprste: DM Ebelin
Glätteisen: GHD

Habt ihr noch Fragen? Dann her damit. Habt ihr noch Tipps und Tricks? Einfach kommentieren.

Liebste Grüße

Kommentare:

  1. Eine Beautywoche...toll! Ich bin gespannt auf deine weiteren Posts :)

    itsallhappeningkati.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Du solltest nur wissen dass Pantene und Schwarzkopf auf übelste Tierversuche machen. Schau doch mal im Internet , da gibts Listen die Marken anzeigen, welche keine Tierversuche machen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Übleste Tierversuche? Bis jetzt ist mein Stand seit 2004 nicht mehr. Aber es ist ein spezielles Thema! Denn dank der Forschung, können andere Firmen auf diese Erkenntnisse zurück greifen und können die Daten nutzen. Dann müsste man eigentlich alle Anbieter nicht mehr nutzen dürfen? Ich finde es schwierig, bei der Vielzahl an unterschiedlichsten Produkten. Teilweise sind Produktreihen nicht gestest, aber dann wieder im Kosmetikbereich. Wie machst du das? Und was nutzt du noch? Und welcher Liste vertraust du? Bei Peta wirdmir erzählt- die Firmen versichern es schriftlich- auch keine wirkliche Absicherung, oder? Schwierig!
      Liebste Grüße

      Löschen
    2. http://www.peta.de/eukosmetik

      "Denn am 11. März 2013 tritt die letzte Stufe des geschichtsträchtigen Verkaufsverbots von an Tieren getesteten Kosmetikinhaltsstoffen in Kraft. Damit muss jedes internationale Unternehmen, das seine Körperpflegeprodukte in der EU vermarkten möchte, künftig von Tierversuchen sowohl für die Endprodukte als auch ihre Inhaltsstoffe absehen."

      Ich denke ein wichtiger Schritt ist getan!

      Löschen
    3. Und TROTZDEM werden die Produkte weiter verkauft:

      "11. März 2013

      Der aktuelle Status zum Tierversuchsverbot für Kosmetika

      Wir haben in den vergangenen Tagen viele Anfragen von Verbrauchern bzgl. des ab heute in Kraft tretenden Tierversuchsverbots für Kosmetika bekommen.

      Wäre das Verbot lückenlos durchgesetzt worden, wären heute die meisten Produkte aus den Regalen der Drogerie- und Supermärkte verschwunden.

      Doch warum sind sie das nicht?

      Weil kosmetische Rohstoffe nicht ausschließlich für Kosmetika benutzt werden. Die meisten werden auch in vielen anderen Produkten verwendet und fallen damit z.B. unter die Chemikalienprüfvorschriften. Und das wiederum bedeutet: Tierversuche.
      Außerdem ist zum jetzigen Zeitpunkt auch noch unklar, wie das Verbot in den einzelnen EU-Staaten kontrolliert werden soll.

      Was können wir Verbraucher jetzt also tun?

      Um sicher zu gehen, dass wir keine Produkte kaufen, die Rohstoffe enthalten, die unter das Chemikaliengesetz fallen, sollten wir auch weiterhin nur Produkte kaufen, deren Rohstoffe nicht an Tieren getestet werden. Welche das sind, können Sie in unserer Datenbank sehen: www.wermachtwas.info"

      Quelle: http://www.animalsliberty.de/news.html

      Löschen
    4. Danke für dein Kommentar! Doch diese Seite scheint auch nicht alle aufzuführen- so z.B. Pantene Pro-V. Peta führt sie auf, die Quelle ist aber fast ein Jahr alt. Was meinst du? Welcher Seite vertraust du?
      Liebste Grüße

      Löschen
  3. Ich hab das Wunderkur Spray von John Frieda entdeckt, seitdem sind meine Haare tausendmal schöner geworden..

    AntwortenLöschen
  4. Wie oft wäscht du deine Haare?

    AntwortenLöschen
  5. Ein wirklich klasse Post, ich glaube ich benutzte auch ein falsches Shampoo.

    Liebe Grüße Kristina
    von Fashion-Beauty-by-Kristina

    AntwortenLöschen
  6. http://www.peta.de/eukosmetik

    Seit 2013 darf keine Kosmetik mehr verkauft werden, die an Tieren getestet wurde. Damit muss jedes internationale Unternehmen, das seine Körperpflegeprodukte in der EU vermarkten möchte, künftig von Tierversuchen sowohl für die Endprodukte als auch ihre Inhaltsstoffe absehen. Ich denke ein wichtiger Schritt ist getan!

    AntwortenLöschen
  7. Toller Post!! :)
    Mal ne Frage - wie genau stylst du deinen Pony? Ich hatte früher auch einen schrägen, allerdings hab ich es nie geschafft, dass er so schön schwungvoll zur Seite fällt... weißt du, wie ich es meine? :D
    Wünsche dir noch nen schönen Tag :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Chi! Ja ich weiß, was du meinst. Ich föhne meinen Pony immer als Erstes. Wenn er mal nicht so will, schnapp dir eine große Rundbürste. Alternativ kannst du ihn auch leicht glätten- nur nicht zu lang- sonst sieht er "gewollt" aus;)

      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Alles klar, danke schön!! :)

      Löschen
  8. Eine kleine frage habe ich noch die ich noch nicht so richtig verstanden habe.ädu benutzt das Haaröl wenn es noch feucht ist sowie wenn sie trocken sind fürs glätten, also das eine Öl für beide Anwendungen, ist das richtig? 2 in 1 Effekt? Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vanny!Genau- ich nutze es als Hitzeschutz. Schon für das Trocknen und dann in die Spitzen für das Glätten.

      Viele liebe Grüße

      Löschen
  9. Ach, witzig, ich habe heute auch was über Haarpflege geschrieben:
    http://lilalummerland.wordpress.com/2013/08/12/manchmal-muss-es-einfach-fett-sein/

    Jedenfalls finde ich auch, dass reichhaltige Pflege bei colorierten (in deinem Fall wahrscheinlich auch blondierten?) Haaren sehr wichtig ist. Lange war mir nicht klar, dass Feuchtigkeitspflege allein nicht unbedingt ausreicht und war sehr unzufrieden mit dem kaputten Gekräusel. Aber jetzt ist es deutlich besser ;)
    Ab und zu mal an der Luft trocknen lassen ist auch gut, habe ich festgestellt. Ich versuche es einmal in der Woche einzurichten, meine Haare abends statt morgens zu waschen und dann lufttrocknen zu lassen, damit sie nicht so strapaziert werden durch die ständige Fön-Hitze. Hast du das auch schon mal probiert?

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  10. Ich freue mich auf die Beautywoche :) Mit den Haaren hast du mich bereits jetzt gefangen...meine Haare sind bei mir nämlich auch gerade Thema...meine Spitzen haben beschlossen langsam vor sich hinzusterben und wollen sich irgendwie nicht retten lassen ;)

    AntwortenLöschen
  11. Ich benutze auch schon seit Jahren das Haaröl von Schwarzkopf und bin begeistert davon. Ich weiß dass viele andere Firmen ähnliche Produkte im Sortiment haben, aber ich bin so zufrieden, dass ich zur Abwechslung nicht einmal ein anderes ausprobieren will ;-) Wie dubenutze ich es im feuchten Haar vor dem Föhnen. Manchmal, wenn meine Spitzen besonders trocken sind, gebe ich aber auch eine Kleinigkeit davon ins trockene Haar (eben nur in die Spitzen). Wirkt Wunder!

    www.julie-likes-stuff.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  12. Benutzt du die Serie nicht nur, weil du sie umsonst bekommen hast und testen sollst oder bist du Pantene begeistert?

    P.S. die Tierversuch-Debatte, die sich immer wieder auf Blogs befindet, empfinde ich als scheinheilig wie all die Neu-Veganer, die gerade aus dem Boden sprießen. Schaut an euch runter und bedenkt eure Klamottenauswahl einmal genauso.
    Tierversuche sollten nicht stattfinden, aber genauso gut sollte man nicht zu H&M und co. gehen. Danach kräht kein Hahn.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. JA ich kaufe mir auch Dinge selbst ;). Zu dem anderen Thema- ich verstehe was du meinst! Doch finde ich es gut, wenn man bei einer Sache anfängt! Kein Mensch ist perfekt und der PC an dem wir beide sitzen, wird auch schon lange nicht mehr im europäischen Raum produziert. Aber jeder Anfang ist schwer und ich finde es toll, wenn man sich für etwas entscheidet. Aber in Deutschland gibt es immer nur schwarz oder weiß- alles richtig oder alles falsch. Was aber in dem Bereich unmöglich ist.

      Viele liebe Grüße

      Löschen
  13. ich mag die Farbe deines Haares-natürlich,sonnig und sehr schön!
    www.helendushko.com

    LG
    Helen

    AntwortenLöschen

Bitte haltet Euch an die sogenannte Netiquette. Unsachliche Kritik & Beleidigungen werden gekonnt ignoriert. Danke!