Montag, 1. Juli 2013

What's in your bag?

Heute passend zum Fashionweek Beginn in Berlin, folgt der Tascheninhalt des 2. rasenden Reporters. Lola machte hier den Anfang, weiter geht es mit: Rene von Styleranking. Der Mann der niemals schläft und immer gut aussieht. Der Mann mit einem Handtascheninhalt, der für uns beide reichen würde. Der Mann, mit dem ich ganz spontan das Land verlassen würde! Ich halte mich kurz, denn Rene hat viel zu erzählen.

Rene, was ist in deiner Tasche?

"ICE 543, kurz vor 7 Uhr morgens. Mal wieder folge ich dem Ruf nach Berlin und kehre meiner geliebten Rheinmetropole für einen Overnight-Trip den Rücken zu. Der Terminkalender ist voll, meine Tasche auch. Neben der obligatorischen Zahnbürste und dem Alltagretter Deo gibt es eine Reihe von Dingen, die ich für die kommenden rund 48 Stunden nicht missen will...


Im Gepäck: Mein Outfit für den kommenden Tag, mit Lieblingssakko, T-Shirt, Denim-Shorts, Sneakers, Cap und Sonnenbrille. Schließlich soll es morgen ein sonnig warmer Tag in der Hauptstadt werden. Falls dann beim Snacken zwischendurch etwas danebengeht, sorgt der Fleckenstift für die Beseitigung kleinerer Malheurs. Was nicht fehlen darf: Mein kleines Beauty-Survival Kit. Diese Sachen sind für mich auf Tour unerlässlich. Perfekte Kombi im Kampf gegen Augenringe und Hinterlassenschaften langer Nächte: Das 2in1 (Concealer und Puder) von Manhattan in perfekter Reisegröße und die CC Cream Anti-Rötungen von L’Oréal Paris. Neben der Tagescreme weicht mir mein Lieblingsduft nicht von der Seite. Auch der Kopfsalat wird allabendlich mit einem Haaröl-Treatment vor dem Schlafengehen verwöhnt.
Ohne Technik geht nichts: Mein iPhone und mein iPad. Natürlich fotografiere ich bei Fashion Shows und anderen wichtigen Ereignissen mit der digitalen Spiegelreflexkamera. Für Schnappschüsse unterwegs reichen die beiden Apple-Familienmitglieder aber völlig entsprechend meiner Bedürfnisse aus. Instagramen, Facebooken, Twittern, Mails checken, Telefonieren – weiteres technisches Equipment ist unnötiger Ballast und bleibt dieses Mal also zu Hause.
Außerdem mit an Bord: Aspirin, Schuhanzieher, etwas Kleingeld, Kreditkarte, Portemonnaie, Feuerzeug (ja, ich stehe zu meinem Laster), Visitenkarten, Kamm und Schlüsselbund. Bedarf es bei diesen Begleitern einer weiteren Erklärung?"

Lieber Rene, ich danke dir für deinen Einblick.

Kommentare:

  1. Ah, eine Männerhandtasche. Eine Männerhandtasche mit Concealer und Haaröl. Interessant und mal was anderes, super Idee :) Nur auf das ipad hätte ich glaube ich verzichtet, wenn iphone und Kamera dabei sind.


    www.lillycalling.com

    AntwortenLöschen
  2. äh, sind das nicht laufschuhe? find ich jetzt nicht so dolle. würd mich interessieren wie es getragen aussieht!

    http://rockinglace.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hab gerade das selbe gedacht :-) aber man weiss ja nicht was der Herr auf der Reise schon für Schuhe anhat.. ;-)

      Löschen
    2. Na ja da gibt es ja schon einen Trend;) Aber ich glaube an Rene sieht alles gut aus ;)

      Löschen

Bitte haltet Euch an die sogenannte Netiquette. Unsachliche Kritik & Beleidigungen werden gekonnt ignoriert. Danke!