Montag, 4. März 2013

Review Yoga Guru.

Mein erster Yoga Kurs ist nun schon gut eine Woche her und ich bin immer noch Feuer und Flamme! Ich habe erwartet: ganz viele hippe, junge Damen in „lässigen“ Yoga Sachen. Alle würden absolut im Yoga Thema stecken und würden sich absolut auskennen. Real habe ich erlebt: viele ältere Damen, in bequemen Sachen ohne jeglicher Yoga Vorahnung. Ein Segen für mich und meinen ersten Yoga Kurs. Ich kam mir nicht ausgeschlossen vor, nicht underdressed vor und vor allem nicht wie der erste und ungeschickteste Yoga Anfänger der Welt. 

Ihr wollt aber sicher viel mehr zum Ablauf des Kurses erfahren: 
Mein Kurs begann mit Atemübungen zu plätschernden Wasserfall Tönen aus einem kleinen CD Player. Ich musste mich am Anfang noch etwas zusammenreißen, da ich mir selten Zeit für eine „Besinnung nach Innen“ nehme und ich der „Ohm“- Technik ja eher skeptisch gegenüber stehe. Doch ich muss zugeben, entspannen auf diese Weise ist auch eine neue Erfahrung für mich und nicht unbedingt die schlechteste. Nach ca. 10 Minuten kamen wir zur ersten Übung. Wir wiederholten 5 (ich nenne sie mal Yoga Abschnitte) immer wieder um die Bewegungsabläufe zu sensibilisieren und vor allem für mich: mir den Ablauf zu merken. Dabei ging die Yoga Lehrerin umher und korrigierte zwischendurch die Haltung und die Bewegungsabläufe. 


Für mich hatte es sehr viel mit Dehnungsübungen zu tun- die mich an frühere Ballett- Stunden erinnerten. Ja es war anstrengend, aber zugleich auch sehr entspannend. Am Ende der Stunde wurden wieder 10 Minuten Atemübungen abgehalten. Sehr beruhigend nach 60 Minuten „Hund“ „Schlange“ und „Sonnengruß“.
Für mehr „Nah- Erfahrung“ müsst ihr einfach selbst einmal eine Yoga Stunde besuchen. Ich kann es euch nur empfehlen!! Ich hoffe ihr habt jetzt einen kleinen Einblick bekommen ... und auch Lust auf Yoga?

Liebste Grüße

Kommentare:

  1. Klingt doch sehr gut. Wo besuchst du den Kurs denn? In einem Sportzentrum, so nem Yoga-verein oder oder? wo hin wendet man sich am besten?

    viele Grüße in den sonnigen Montag

    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kommt auf deine Stadt an und was angeboten wird. Ich war in einem Fitnessstudio- google es einfach mal für deine Region ;)
      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Danke :)

      naja, google ist ja das problem, hunderte angebote ... da bieten leute alle kurse an, von nordic wakling über selbstverteidigung bis yoga, quasi hauptberuflich, andere machen nur nebenbei mal einen kurs, die einen sind physiotherapeuten, andere eher spirituell ... gar nicht so leicht, da das richtige zu finden

      Löschen
    3. Dann Schau dir Seiten an- geh mal in ein Fitnesastudio - die einen Yoga Kurs anbieten und probier es aus;) wenn du viel Auswahl hast- um so besser. Und die Google suche kannst du auch verfeinern. Es kommt einfach darauf an, was du willst ;)
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Ich habe auch 8 Wochen einen Kurs gemacht, der wird sogar von der Krankenkasse bezahlt! :)

    AntwortenLöschen
  3. Einblick habe ich bekommen. Und wie immer hast du den Einblick sehr schön präsentiert. :)
    Ich verleih dir mal eben den Very Inspiring Blogger Award http://weltfarben.blogspot.de/2013/03/very-inspiring-blogger-award.html, weil du den einfach verdient hast.

    Viele Grüße
    Miss Flöckchen

    AntwortenLöschen
  4. Du machst die Sorgen, underdressed zu wirken? Das glaub ich nicht!
    Aber schön, dass das Yoga so gut gestartet ist bei dir.

    AntwortenLöschen
  5. ich find das ja sehr interessant ;) Ich bin der typ der yoga ja irgendwie schon gerne ausprobieren möchte ums kennenzulernen aber bei so wasserfall-musik muss ich halt auch lachen ;)
    diese nr 5 da mach ich immer auf der couch wenn mir langweilig ist, ich wusste nicht dass das irgendwas bringt :DDD

    xx Jenni

    AntwortenLöschen
  6. Schön zu lesen, dass es dir bei deiner ersten Stunde ähnlich erging wie mir :-)
    Zuerst war ich doch sehr von kleinen Lachkrämpfen geschüttelt, die ich unterdrücken musste und daher keine Entspannung fand.
    Jetzt bin ich schon seid gut einem Jahr dabei und es ist einfach herrlich!
    Immer wieder lernt man seinen Körper aus unterschiedlichen Perspektiven kennen und ich merke eine Deutliche Verbesserung meiner allgemeinen Beweglichkeit.
    Bleib dran!

    Bei uns wir jedoch am Ende immer eine Fantasie Reise gemacht.
    Dabei penne ich leider jedesmal sofort ein :-)

    liebe grüße

    AntwortenLöschen

Bitte haltet Euch an die sogenannte Netiquette. Unsachliche Kritik & Beleidigungen werden gekonnt ignoriert. Danke!