Dienstag, 23. Oktober 2012

Fishing for compliments.

Oder wie es dem Deutschen schwerfällt Komplimente zu geben und sie vor allem anzunehmen. Seltsames Völkchen sind wir. Wir sind fleißig wie die Bienen, pünktlich auf die volle Minute und lieben die typisch deutschen Statussymbole oft mehr als wir eigentlich sollten. Wir können uns mit vielen Tugenden rühmen aber, wenn es um Komplimente erhalten geht, dann müssen wir uns von anderen Kulturen unbedingt eine dicke Scheibe abschneiden. Ich habe mir persönlich irgendwann einmal angewöhnt, ein schönes Wort meinem Gegenüber auch sofort zu äußern. Sei es eine schöne Frau, ein tolles Kleidungsstück, innovative Ideen. Alles was das Herz erwärmt, soll auch ausgesprochen werden. Ich spreche hier nicht vom verbalen Hofieren und viel Honig. Nein, ich spreche von einem ehrlich gemeinten Kompliment. Doch irgendwie fällt es der deutschen Frau schwer ein aufrichtiges Kompliment einfach hinzunehmen. Dann entstehen solch merkwürdige Situationen wie: "Du hast aber tolle Beine!" - "Ach ja das macht die schwarze Hose!" Oder Mensch sind das schöne Ohrringe!" Ja, ähm die waren im Sale, ganz billig, nichts Besonderes." Wieso nicht einfach  antworten: Ja danke ich weiß. Wieso nicht einfach das Kompliment im Raum stehen lassen und genießen? Ich finde daran nichts arrogant, oder selbstverliebt, wenn man ein Kompliment bekommt, dann hat es einen Grund und wieso sollte man es dann immer schmälern in seiner ganzen Schönheit? Vielleicht ist es eine altanerzogene Tugend, die in uns schlummert, die Zurückhaltung, das Bescheidene. Aber mal ehrlich, was spricht denn gegen das Verteilen von schönen Worten und vor allem das Annehmen von schmeichelnden Aussagen? Nörgeln können wir ja auch bestens! Ich bin also dafür, dass wir mehr Komplimente verteilen und die erhaltenden Worte nicht rechtfertigen! Wieso sollten wir auch?


Was meint ihr? Ich finde- ihr seid klasse Leser und ich freue mich immer wieder über Gedankenaustausch ;)

Liebste Grüße

Kommentare:

  1. Ja, das kenne ich! Früher habe ich auch immer gesagt: "Ach, geeeht so..."
    Jetzt habe ich gelernt einfach mal danke zu sagen!

    lg ilona(treue Leserin deines blogs! Machst du echt gut :))
    http://change-your-thinking.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Toller Post, ist ja wirklich so. :) Schade eigentlich.

    AntwortenLöschen
  3. Ich rechtfertige mich für Komplimente..erst heute passiert ;)
    Kollegin: "Deine Haaren sehen heute schön aus, sind das deine echten Naturlocken?"
    Ich: "Schön???! Äh ja aber die sind schon etwas ausgehangen."
    :D

    AntwortenLöschen
  4. An sich selbst hat man immer was zu mäkeln, daher tut sich frau wohl immer so schwer auf Komplimente passend zu reagieren. Obwohl man ja beim Partner oder der Familie auch nicht so verlegen rumtut.
    Und ich weiß auch gar nicht, woher das Gefühl kommt sich immer rechtfertigen zu müssen oder zu sagen, wo man xy gekauft hat... wahrscheinlich wollte das der/die andere gar nicht wissen. Aber man meint halt immer :-)

    AntwortenLöschen
  5. Kenn ich nur allzu gut, ich habe mir mittlerweile angewohnt einfach brav danke zu sagen und mich nicht iwie zu rechtfertigen. Denn wenn die Person es sagt, dann wird sie es wohl auch so meinen :)

    AntwortenLöschen
  6. da hast du recht, ein kompliment so anzunehmen ist wirklich für frauen schwierig...man denkt sich eben, dass der eine nur nett sein will und etwas sagt, was nicht stimmen kann
    aber ich versuche ab jetzt komplimente einfah anzunehmen und mich nicht drumrum zu reden

    Lady-Pa

    xoxo

    AntwortenLöschen
  7. Ja man muss es sich wirklich angewöhnen, ein Kompliment vernünftig anzunehmen.
    Ich kann auch noch nicht lange einfach 'Danke ' sagen, dabei beherrsche ich die andere Seite super, denn Komplimente verteile ich gerne, denn egal wie derjenige sprachlich drauf reagiert, ein kleines Lächeln sieht man fast immer und dann macht das Ganze auch wirklich Spaß :)

    AntwortenLöschen
  8. Also mein erster Gedanke: Wo gibts diese supercoolen Bleistifte?? :D
    Und dein Text ist eiinfach nur wahr, ich hab das vor allem gemerkt, als ich in den USA war, dort kriegt man sehr oft Komplimente von noch so unbekannten Menschen! Hier in Deutschland würde man ja nur schräg angeguckt werden, wenn man jemandem (den man zB. grad erst kennengelernt hat oder nur flüchtig kennt) ein Kompliment macht. Ich finde, wir Deutschen können da viel offener werden. Oft denken siche hier die Leute, wenn sie Komplimente kriegen 'was will die denn, die will doch nur, dass ich ihr auch ein kompliment mache' etc. Unter engen Freunden kriegt man ja öfters Komplimente zu hören, und das freut mich immer sehr. Was seltener ist, ist halt, wenn man von jemanden was nettes gesagt bekommt, mit dem man eigentlich nicht so viel zu tun hat. Aber wenn man merkt, dass das wirklich ernst gemeint ist, dann freut mich das sehr, weil das halt nicht so oft vorkommt.

    Ach ja, ich liebe deine Fotos, du bist sehr sehr hübsch und dein Stil ist einfach inspirierend, und das meine ich vollkommen unübertrieben ernst ;) :)

    AntwortenLöschen
  9. du hast ja so recht, ich schäme mich immer, wenn mir jemand ein kompliment macht. verrükt!

    http://rockinglace.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  10. toller Post!
    wir sollten das wirklich öfter machen :-)
    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  11. super Idee. Komplimente hört doch schließlich jeder gerne (: und dann auch noch in Form von pinken Bleistiften <3

    AntwortenLöschen
  12. Wobei ich finde, dass viele Deutsche gerne sparsam mit Komplimenten sind wenn man es zB mit den USA vergleicht :) Viele liebe Grüße aus München!

    Vanessa - PureGlam.tv

    AntwortenLöschen
  13. Ich finde es kommt immer darauf an irgendwie : ) Letzens hat mir z.B. jemand das Kompliment gemacht, dass mir roter Lippenstift gut steht, das konnte ich auch ohne Probleme annehmen. Aber wenn ich dein Beispiel mit den schlanken Beinen aufgreife, dann würde ich es auch abschwächen wenn es z.B. jemand macht, der offensichtlich mit seinen eigenen Beinen/Figur unzufrieden ist. Finde da liegen Neid und Kompliment zu nah zusammen um es annehmen zu können. Auch finde ich liegen mir fishing for compliments (ich mag den Ausdruck, weil ich finde wir haben keinen passenden Ausdruck im Deutschen :) ) und Geltungssucht zu nah zusammen. Finde das ganze Thema ziemlich schwierig, aber vielleicht bin ich da auch zu Deutsch ;-)

    AntwortenLöschen
  14. mir ist mal aufgefallen, das gerade beim Blog viele Kommentare nicht ehrlich sind und einfach alles schön gfunden wird, egal wie schrecklich es aussieht! Nur um vielleicht keine Leser zu verlieren!

    Welche Frage ich habe, brauchst du für alles was du machst immer Komplimente? Braucht man immer ein Bestätigung wie toll man aussieht? Komplimente mag ich auch, aber nu wenn sie wirklich ehrlich gemeint sind! Das ist genau wie das "zauberwort" ichl liebe dich, das will ich auch nicht immer hören und auch nur dann wenn es so ist!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kommando zurück! entschuldige ich hatte eine falsche Antwort hier gepostet- war auf der falschen Seite! Daher nimm die letzten Worte nicht für voll- mein Fehler..
      Ich denke, am Ende ist es immer Geschmacksache- und die Kommentare sind auch oft ernst gemeint, aber entsprechen vielleicht nicht dem eigenen Stil... und ich finde es schwierig über eine unbekannte Person Vermutungen anzustellen, ob und wie sie etwas wirklich mag.
      Und in meinem Text geht es nicht um die Floskel Komplimente- sondern um ehrliche Worte- die wir immer viel zu wenig aussprechen... wieso soll man das nicht sagen? Wenn ich jmd schön finde, sage ich das... da gibt es nichts dran zu rütteln- finde ich und wir Deutschen finden so gern den Fehler bei anderen, dass wir oft vergessen- dass wir alle Menschen sind! Und kleine Dinge machen im Leben ganz oft das Große aus. Ein Kompliment und eine Liebeserklärung würde ich nicht vergleichen... - das hat eine andere Ebene- die Person die ich liebe- ist für mein Gefühl in dem Moment einmalig... das Kompliment möchte trotzdem an andere weiter geben- die muss ich ja nicht gleich lieben- nur gerade sehr ansprechend, nett, wohlwollend oder einfach kreativ finden.. ich gebe gern Komplimente- und in meinem Text geht es darum- sie einfach einmal anzunehmen und zu genießen... nicht das brauchen sondern das wahrnehmen und ein schönes Wort zu akzeptieren- ich denke, da hast du etwas falsch verstanden..;) ... und ein zauberwort ist für mich bitte und danke... ein Kompliment sollte auch im Alltag viel mehr Relevanz finden... denn es kann viel helfen- einfach einmal ehrlich jemanden etwas tolle zu sagen- was absolut ernst gemeint ist ... aber wie gesagt, jeder soll so leben wie er will- ich würde es aber begrüßen ;) Denn ich glaube wer selbstlos und ehrlich Komplimente geben kann, der hat eine gewisse Reife, Erfahrung...meiner Meinung nach

      Löschen
  15. also ich finde, mit Komplimenten soll man nicht übertreiben. Wenn mir was nicht gefällt, sage ich es auch und rede es nicht schön :)


    Ich brauche bitte dringend deine Hilfe. Ich nehme zur Zeit an einem Wettbewerb teil, bei dem die 3 Teilnehmer die per onlinevoting die meisten Stimmen sammeln ein Vollstipendium erhalten. Es würde mich rieeeeesig freuen wenn du mich unterstützt und abstimmst! :))
    Es wäre auch superlieb, wenn du vielleicht auch ein paar Leute dazu bringst für mich abzustimmen :)

    Mehr auf meiner homepage...
    cococreativeworld.blogspot.de

    Oder auf meiner facebook-Veranstaltung...
    https://www.facebook.com/events/161558303983508/

    Ich zähle auf dich! ;)

    AntwortenLöschen
  16. ich finde es wichtig Menschen ein gutes Gefühl zu vermitteln, denn jeder ist in irgendetwas gut oder hat etwas besonders schönes...:)

    AntwortenLöschen
  17. Ohje.... beim Lesen deines Textes bin ich immer weiter in meinem Stuhl versunken, denn ich habe mich darain komplett wiedergefunden... Ich verteile zwar sehr gerne (ernst gemeinte) Komplimente, aber im Annehmen bin ich ganz schlecht.... das beschämt mich irgendwie und bringt mich daraufhin dazu, eine Rechtfertigung zu bringen. Genau so, wie du es beschrieben hast.
    Ich versuche einfach mal, mit einem "Danke" zu reagieren.... mal sehen, wie mir das gelingt und wann ich wieder in mein altes Muster verfalle ;-)

    AntwortenLöschen
  18. LaBellaVIta: da stimme ich dir voll zu. Komplimente sind auf einer Party, oder wenn man generell neue Leute kennenlernt immer ein guter "icebreaker"
    Dann ist mir es auch egal, ob ich selbst etwas gut finde, aber sehe sofort, dass sich jemand Mühe gegeben hat (wenn es sich um das Outfit handelt) Die einzig richtige Antwort ist immer: "Danke," denn falsche Bescheidenheit hat dann schnell eine indirekte Message wie: "dein Kompliment nehme ich nicht an" Jedenfalls geht es mir so, wenn ich solch eine Antowrt bekomme und dabei habe ich eine ziemlich dicke Haut ;-)

    AntwortenLöschen
  19. Jaa...finde ich auch :)
    Ich würde mich freuen wenn jemand auf meinem Blog verbeischaut...
    http://macaronmaedchen.blogspot.com/
    sry...ich weiß nicht wie ich sonst bekannt werden sollte...
    schöner blog hier übrigens :D

    AntwortenLöschen
  20. woher sind den nun diese coolen bleistifte? :)

    AntwortenLöschen

Bitte haltet Euch an die sogenannte Netiquette. Unsachliche Kritik & Beleidigungen werden gekonnt ignoriert. Danke!