Donnerstag, 22. März 2012

Haarinspiration via Vogue.

Haartrends sind ja immer so eine Sache. Auf Laufstegen, in Fotoreihen sehen die Kunstwerke mit dem Haupthaar immer atemberaubend aus. Aber wenn man nicht grade mit den talentiertesten Händen und einem großen Geschick für filigrane, kleine Fusselarbeit mit Miniklemmen gesegnet ist, gibt man oft nach 10 Minuten Fingerkrampf und schweren Armen auf. Zumindest ist das immer genau mein Werdegang, wenn ich mich mal aufraffen kann und so etwas Schönes mit meinem Haar zaubern möchte. Ich bin dann auch die Meisterin des Waschweiberfluchens... und vergraule dann nicht nur meine gute Laune! ;) Aber via Vogue.de habe ich dieses Mal auch ein paar "einfach" wirkende Haartrends entdeckt. Und vielleicht seht ihr ja auch einen Haartrend, den ich sogar schon einmal ausprobiert habe- und der auch noch gelungen ist!





























































































Vor allem auf Locken habe ich mal wieder Lust und Laune! Wuschelig und antupiert- für "mehr" Hinterkopf- mehr Volumen finde ich sehr ansprechend... leider sind meine Haare dafür zu dünn und sehen danach immer eher verklebt aus als stylisch! 

Was meint ihr (?) und für mehr Inspirationen - einfach kommentieren!

Liebste Grüße

Bilder via www.vogue.de

Kommentare:

  1. Geht mir genauso....ich suche mir immer Frisuren aus, die danach aussehen als könnte man sie ganz einfach machen, aber nach einer halben Stunde gebe ich dann genervt auf. Zur Zeit übe ich häufig flechten, also französischer-Zopf-mäßig, denn ich finde, dass man damit sehr viele schöne Frisuren machen kann.

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja das kenne ich alles nur zu gut.
    Vor allem klappt es nie wenn man möchte, sondern nur beim Testen wenn man 5 Minuten später ins Bett geht :)
    Aber die Frisuren sehen wirklich leicht aus.
    Wie wärs wenn du inspirationen gibst,versuchst sie nachzumachen und über die Erfolgsaussichten berichtest?
    Das würde ich interessant finden :)

    AntwortenLöschen
  3. Also mir gefallen auch die Locken am besten. Finde zum Frühlingsanfang passt das wunderbar. Und mit einem Lockenstab oder Glätteisen geht das auch einfach und schnell.
    Liebe Grüße
    Julia von http://lelive.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Ich mache mir morgens auch immer besondere Frisuren und dann denke ich so: nö! :D weils einfach nie so wird wie es will :/

    LG Ilona
    http://change-your-thinking.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. ich hab mir vor ca. einem halben Jahr die Haare ganz abgeschnitten :D am Anfang war es eine krasse Umstellung, aber jetzt mag ich's sehr gerne :-))

    AntwortenLöschen
  6. tolle Haare :)
    http://prinzessinbouvet.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Mit dem Toupieren kenn ich - meine halten überhaupt nicht und sehen dann total strähnig aus. Deshalb lass ich das lieber mit dem antoupieren und schüttel sie deshalb ab und zu um Auflockern über den Kopf, dann haben die wieder Volumen :) Oder ich mach mir leichte Wellen mit dem Lockenstab so wie heute, sieht ein bisschen undone aus, aber ich mag´s.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Warum hat man nicht einen Stylisten im Bad? Wie sehr wünsch ich mir solche Frisuren, aber meine zwei linken Hände lassen sowas nicht zu^^

    AntwortenLöschen
  9. Das mit dem antoupierten Hinterkopf gefällt mir auch sehr gut, vorallem lange Haare finde ich liegen oft sehr platt am Hinterkopf.
    Damit kann man dem Haar mehr Volumen schenken. Ich werde das wohl mal mehr in Angriff nehmen, wer will den keine Löwenmähne auf dem Kopfhaben anstatt Spaghetti Haare :-)
    Liebste Grüße und ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen

Bitte haltet Euch an die sogenannte Netiquette. Unsachliche Kritik & Beleidigungen werden gekonnt ignoriert. Danke!