Samstag, 23. Juli 2011

Really sad at heart.

Ich habe es gerade erst gelesen und kann es noch nicht wirklich fassen. So viel unfassbare traurige Dinge ereignen sich gerade jetzt! Ihr Tod ist auch eines davon. Sie war jung, so talentiert und doch ihrem eigenen, wilden Lebensstil verfallen. Von der ersten Minute an, war ich Fan von Amy Winehouse. Ihre Musik war und ist grandios, eine tolle soulige Stimme, markantes Aussehen und ihr Art waren einfach bewegend. Doch so talentiert sie war, ihr Leben abseits der Bühne hatte die junge Frau schon langer nicht mehr im Griff. Wir konnten alle zusehen, wie sie langsam zerfiel äußerlich wie innerlich. Was wird bleiben, die Erinnerung an eine junge Dame, die im Musikgeschäft öffentlich zu Grunde gegangen ist an Drogen - und Alkoholkonsum. Ihre Auftritte wurden nur noch belächelt oder gar ausgebuht, doch ein Ende und nahende Hilfe waren nicht in Sicht. Ob sie gehen wollte? Ob sie vielleicht flüchten wollte aus dieser Welt? Oder konnte ihr doch zierlich gewordene, kränkelnde Körper nicht mehr mitspielen und gab am Ende auf und ließ sie im Stich? Ich bin mir nicht sicher, aber ich weiß, dass wir ein großes Talent verloren haben, das sich nicht so entfalten konnte, wie es gemusst hätte. Ich bin von Herzen traurig, wie Millionen Fans auch. 



























Liebe Amy, deine Musik wird weiter leben...

Amy Winehouse- will you still love me tomorrow. 
Bild via www.vertigo.fm

Kommentare:

  1. ich kann es auch nicht glauben! RIP :S
    LG
    http://justbreathe06.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. ich bin gerade auch total erschüttert und traurig.

    AntwortenLöschen
  3. war ja abzusehen wann es passiert oder?

    AntwortenLöschen
  4. @ fashion kitchen..wahrscheinlich schon, aber man hatte ja imme rnoch hoffnung!

    AntwortenLöschen
  5. naja manche kriegen vlt doch die kurve.. ist voll traurig... ihre lieder waren toll..

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin schon geschockt, aber es wundert mich ehrlich gesagt nicht. Es war klar, dass sie früher oder später an diesem Lebensstil zugrunde gehen würde. Schade um ihr außergewöhnlich Talent, von dem in den letzten Jahren ja eher wenig zu hören war.
    Bin mal gespannt, was die Autopsie ergibt. Ob es Selbstmord war?

    AntwortenLöschen
  7. OMG O.O
    ich bin total schockierd, das hätte ich niemals gedacht :'(

    xoxo
    www.shadyabsence.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  8. ich war kein fan von ihr, aber trotzdem ist das natürlich ziemlich traurig und dramatisch. immerhin war sie erst 27! aber mal ehrlich: dier frage war eigentlich nur noch wann es soweit ist, oder?


    http://www.diewithoutmusic.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  9. @ faith..aj natürlich und auch das, was in Oslo geschehen ist- verdient eigentlcih viel mehr aufmerksamkeit.... schade was in letzter Zeit wieder alles passiert..mir fehlen oft die Worte...

    AntwortenLöschen
  10. Der "Club 27" ist kein Mythos. Wissenschaftler haben sich damit befasst und festgestellt, dass Popstars rein statistisch entweder mit 27 an ihren Berufskrankheiten sterben oder sich von tödlichen Gewohnheiten verabschieden.

    AntwortenLöschen
  11. Als ich des erfahren hab war ich wirklich geschockt. Aber sie ist letztendlich an sich selbst kaputt gegangen leider :/ Ich war nicht wirklich Fan von ihr aber ich mochte ihre Stimme und ihre Musik an sich trotzdem. ich hoffe da wo sie jetzt is gehts ihr besser.

    AntwortenLöschen
  12. Über 90 unschuldige Menschen fallen dem Terror eines Wahnsinnigen zum Opfer und die Welt trauert um einen Volljunkie... traurig!

    AntwortenLöschen
  13. ein menschenleben ist nicht weniger wert als 90 menschenleben. nur weil einer weniger ist als 90

    man sollte jede Art von trauer respektieren..und wir kennen die umstände der Drogensucht/Depression ..nicht...

    AntwortenLöschen
  14. Menschen mit Suchtproblemen sind noch lange nicht unfähig, rationale Entscheidungen zu treffen.
    Sie hat sich, trotz Hilfe von außen, für diesen Weg entschieden und mMn. ist das nicht so beklagenswert wie die Tatsache, dass Jugendliche mitten aus dem Leben gerissen werden nur weil sie zur falschen Zeit am falschen Ort waren.
    Ich bekomm' das kalte Grausen, wenn ich eine Lobrede auf jemanden höre, der sich bewusst sein eigenes Grab geschaufelt hat oder es zumindest durch sein Verhalten in Kauf genommen hat...

    AntwortenLöschen
  15. Sicher hast du Recht, dass diese 90 Menschen mehr Aufmerksamkeit verdient hätten! Aber ich kann nicht beurteilen, ob jmd der abhängig ist- einfach entscheiden kann "nö ich habe jetzt keine Lust mehr Drogen" So einfach geht es wohl nicht, sonst hätten wir das Problem Depression, Alkohol-Drogensucht schnell gelöst. Beides sind schlimme Sachen, die nicht passieren dürften... aber das muss jeder selbst entscheiden wie man darauf reagiert und das auch angemessen respektieren und ausdrücken. Ich kann deine Sicht teilweise verstehen.

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  16. man trauert nicht weniger um die menschen aus norwegen, aber ich finde dieses allgemeinleid in dieser welt so unglaublich traurig! mir fehlen wirklich die worte wenn ich zeitung lese, oder was man alles so im fernsehen + internet hört/sieht ..
    ich frage mich wirklich sehr oft, in was für einer kranken welt wir leben, dass z.b. menschen ihr leben für den alkohol & die drogen opfern, andere menschen anschläge verüben, wieder andere aus nichtigkeiten andere menschen abstechen, oder oder oder..

    ich bin traurig darüber, dass auf der ganzen welt jeden tag mehr leid passiert & es immer schlimmer wird, als besser..

    AntwortenLöschen
  17. Es ist wirklich total traurig, aber ich muss auch sagen, dass es (leider und meiner Meinung nach) nur eine Frage der Zeit war... sie hatte Chancen daraus zu kommen und ist dann vielleicht auch immer wieder an die falschen Leute gekommen.. :-/

    AntwortenLöschen
  18. schön geschriebener post!

    mich wundert es ehrlich gesagt auch nicht, dass sie sich mit diesem lebenstil früher oder später selbst ein ende setzen würde.
    allerdings ist es schade, dass man ihr nicht helfen konnte, sie sich nicht helfen lassen wollte, man nicht eingreifen konnte, wo sie doch offensichtlich mit ihrem leben nicht mehr klar kam.

    sehr außergewöhnliche frau, mit grandioser stimme und tollem stil!

    AntwortenLöschen
  19. Plötzlich war facebook voll damit, so hab auch ich das erfahren, obwohl ich eigentlich gar kein Amy Winehouse Fan bin... es ist trotzdem traurig, aber man muss doch auch sagen, dass dies bei ihrem Lebensstil nur so enden konnte...
    Und an einem anderen Ort sterben 90 Menschen, nur weil eine Person nicht funktioniert hat... Was ist nur los mit unserer Welt???

    AntwortenLöschen
  20. Der Kommentar passt gar nicht zu dem Eintrag.
    und es ist auch nicht so, dass mich das Leid nicht erschüttern würde.
    Amy war eine tolle Sängerin mit einmaliger Stimme -
    ihr tot ist traurig, war aber vorraussehbar.
    Das Unglück in Norwegen - ich glaube dazu muss ich gar nichts sagen. schrecklich. einfach nur schrecklich und grausam. mir fehlen da wirklich die worte.

    abern unr zu meinem eigentlichen anliegen:
    was für ein kleid würdest du mir emphehlen für eine Clubbung tour ? und woher bekomm ich ein solches ? internet ?

    Wäre wirklich toll, wenn ich eine antwort bekäme und wenn ich nicht als herzloses mädchen abgestempelt werden würde !

    liebe grüße isa

    AntwortenLöschen
  21. heey
    ich hab dir nen Award verliehen :)
    (http://aufnull.blogspot.com/2011/07/blogaward.html)

    AntwortenLöschen
  22. traurig


    http://turtel-taeubchen.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  23. Alle schreiben sie Einträge über Amy aber was mit den armen Leuten in Oslo passiert ist, darüber schreibt keiner wie traurig das ist.
    aber das ist wohl die modebloggerwelt.

    Bei ihr war es doch klar, dass sie die kurve nicht mehr kriegen wird, jeder hat doch irgendwie auf die nachricht "gewartet".
    Das gleiche wie mit Michael Jackson, da war es eig. auch nur noch eine Frage der Zeit.

    Klar ist es auch traurig das sie gehen musste, vorallem für die Familie, aber ganz ehrlich, sie hätte was dran ändern können wenn sie es gewollt hätte, die menschen in oslo wurden einfach so aus ihrem Leben gerissen.

    AntwortenLöschen
  24. ganz ehrlich, sie ist doch selbst schuld. ich habe kein mitleid mit dieser frau, die hat ihr leben selbst weggeschmissen. ich habe vor kurzem meinen verlobten verloren, er ist nur 24 jahre alt geworden und hat bis zum schluss gegen seine leukämie gekämpft. da kann ich wirklich keine trauer empfinden für leute, die so fahrlässig mit ihrem leben umgehen.

    AntwortenLöschen
  25. Sry aber ich muss mich jetzt einfach mal melden... Wenn ich diese Zeilen von euch lese, macht mich das echt traurig wie gedankenlos/verletzend manche von euch sind echt... :( Wie kann man schreiben, dass sie es so gewollt hat? Wisst ihr es kennt ihr sie? ich meine ich kenne sie auch nicht klar, aber wieso nehmt ihr euch das recht sowas zu behaupten genauso wie bei MJ? Diese Menschen waren krank, sie waren abhängig, gefangen in ihrem eigenen Körper, in ihrer eigenen Welt... Da entscheidet man sich doch nicht freiwillig für... Einmal abhängig od krank es wird immer in einem sein.... Kennt ihr drogenabhängige oder alkoholabhängige? Über etwas zu urteilen, wo man nicht weiss tut mir weh... Und das zu Oslo... Es ist genauso erschreckend und traurig natürlich aber was hat das damit zu tun... Nur weil man es nicht erwähnt (nebenbei das Thema heisst hier R.I.P. Amy Winehouse) heisst es ja nicht, dass man es nicht genauso traurig findet oder? Muss man denn alles preis geben, was man denkt od fühlt od ka was...? Wir sind doch alle Menschen, können alle denken oder nicht, das inet ist bestimmt nicht der beste Ort dafür... Mich regt das einfach nur auf, dass man keinen Respekt gegenüber ihr und jedem Toten hat..... Man kennt diese Personen nicht, aber jeder einzelne hat eine Mutter od einen Vater od Geschwister, Freunde die einen lieben und vermissen... Amy war eine grossartige und spezielle Künstlerin, die es so niemals mehr geben wird... Ich bin für mehr RESPEKT! Sorry aber das musste mal sein :)

    R.I.P. Amy... <3

    26. Juli 2011 23:43

    AntwortenLöschen

Bitte haltet Euch an die sogenannte Netiquette. Unsachliche Kritik & Beleidigungen werden gekonnt ignoriert. Danke!